Links überspringen

Droht jetzt der Nachwuchsmangel in HR?

Ergebnisse der HRblue Umfrage zum Nachwuchsmangel im Bereich Human Resources
HRblue AG, 2022

Mittels einer Umfrage sind wir der Frage nachgegangen, wie die Teilnehmenden die Arbeitsmarktlage für HR Nachwuchskräfte einschätzen. Unsere Ausgangsthese war, dass es bereits heute einen spürbaren Mangel an Nachwuchskräften für HR gibt. Gibt es ausreichend Nachwuchskräfte und bringen diese die richtigen Qualifikationen mit? Sollte dies nicht so sein, dann könnte sich die Situation beim Fach- und Führungskräftemangel in HR in Zukunft noch verschärfen.

Insgesamt haben über dreihundert Teilnehmende aus Unternehmen und dem HR Markt an unserer Befragung teilgenommen. Die Erhebung fand von Oktober bis November 2021 statt.

Die nachfolgenden Grafiken zeigen die Häufigkeitsverteilung der gewählten Antwortoptionen.

 

Wie viele Nachwuchskräfte beschäftigen die Unternehmen im Bereich HR?

Rund die Hälfte der Teilnehmenden gaben an, 2-4 HR Nachwuchskräfte in ihrem Unternehmen zu beschäftigen. Die Anzahl hängt natürlich von der Größe des jeweiligen HR Bereichs ab. Über die Hälfte gab an, aus Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitenden zu kommen. Nur 10 Prozent gaben an, zum Befragungszeitpunkt keine HR Nachwuchskraft zu beschäftigen.

 

Umfrageergebnis: Anzahl der HR Nachwuchskräfte im Unternehmen

 

Gibt es einen Mangel an HR Nachwuchskräften?

Knapp über die Hälfte der Befragten gaben an, dass sie ausreichend viele (quantitativ) Nachwuchskräfte im Markt wahrnehmen. Nur rund 35 Prozent verneinten diese Frage.

Dagegen gibt mehr als die Hälfte der Teilnehmenden an, dass es dem Nachwuchs an Kompetenzen und Skills fehlt. Häufiger wurden dabei die Bereiche Businesswissen, Denken in Zusammenhängen und arbeitsrechtliche Kompetenzen genannt. Bei den persönlichen Kompetenzen wird unter anderem der Mangel an Durchhaltevermögen und Empathie genannt. Insgesamt gab es hier aber sehr viele Einzelnennungen. Wenn man es zusammenfassen möchte, dann am ehesten so, dass die meisten fehlende fachliche Themen bemängeln und logischerweise fehlendes Praxiswissen und -erfahrung.

 

Umfrageergebnis: Quantität der HR Nachwuchskräfte

 

Umfrageergebnis: Qualität der HR Nachwuchskräfte

 

Welche Entwicklungsmaßnahmen bieten die Unternehmen für Nachwuchskräfte?

Die meisten Nennungen zu dieser Frage finden sich bei den Antwortoptionen „individuelle Entwicklungsmaßnahmen“ (75 %), „persönlicher Entwicklungsplan“ (68 %) und „Learning by Doing“ (74 %). Nur 13 Prozent gaben an, über eine HR Laufbahn im Unternehmen zu verfügen. Ansonsten wird offensichtlich die Breite von Entwicklungsinstrumenten genutzt.

 

Umfrageergebnis: Entwicklung der HR Nachwuchskräfte

 

In welchen Bereichen wird der HR Nachwuchs bevorzugt eingesetzt?

Allen voran wurden „Recruiting“ (76 %), „Betreuung“ und „Administration“ als bevorzugte Einsatzbereiche genannt. Die wenigsten Nennungen entfielen auf die Bereiche Zeitwirtschaft und Gehaltsabrechnung.

 

Umfrageergebnis: Einsatzbereich der HR Nachwuchskräfte

 

Über welche Wege werden Nachwuchskräfte gewonnen?

Werkstudierende und Stellenausschreibungen sind die am häufigsten genannten Quellen für die Gewinnung von HR Nachwuchs. Bei der Antwortoption „Sonstiges“ häufte sich noch der Hinweis, dass auch aus dem Kreis der Auszubildenden HR Nachwuchs gewonnen wird.

 

Umfrageergebnis: Gewinnung von der HR Nachwuchskräften

 

Fazit und Empfehlungen

Die Mehrheit der Befragten war der Meinung, dass es zurzeit ausreichend viele Nachwuchskräfte im Bereich Human Resources gibt. Diese werden meist über Werkstudierende oder Stellenanzeigen gewonnen. Mehr als die Hälfte gibt allerdings an, dass es den Nachwuchskräften an bestimmten Fachkompetenzen und Praxiserfahrung fehlt. Zeichnet sich hier eine Verstärkung des Fachkräftemangels für HR ab? Wir erleben heute schon einen steigenden Bedarf an Fachkräften z. B. im Bereich Recruiting, Compensation & Benefits. Unternehmen suchen teilweise händeringend kompetente Kräfte für den Bereich HR Administration und IT Themen. Ein Teil dieses Bedarfs kann möglicherweise zukünftig stärker durch digitalisierte Aufgaben und Prozesse abgedeckt werden. Gleichzeitig drohen die Auswirkungen der demografischen Entwicklung in Deutschland.

Auch wenn die Mehrheit vielleicht noch keinen Mangel an Nachwuchskräften bestätigt hat, sollten Unternehmen, Bildungsinstitutionen und Verbände jetzt aktiver werden, um dem drohenden Nachwuchsmangel vorzubeugen. Maßnahmen könnten zum Beispiel sein, verstärkt Talent Management im eigenen HR Bereich anzuwenden und Entwicklungsmöglichkeiten für Nachwuchskräfte nicht nur zu definieren, sondern diese auch zu vermarkten. Der HR Bereich bietet sehr viele unterschiedliche und attraktive Möglichkeiten für Nachwuchskräfte sich einzubringen und persönlich zu wachsen. Ganz unterschiedliche Interessensgebiete wie die Arbeit mit Menschen, mit Zahlen, Prozessen, Systemen, Businessthemen werden abgedeckt. Aber ist das auch in der gesuchten Zielgruppe bekannt? Und wie müssen Ausbildungsinhalte und Entwicklungsmöglichkeiten gestaltet sein, um in Zukunft ausreichend Nachwuchs für HR zu gewinnen?

Und wer, wenn nicht HR selbst sollte diese Fragen beantworten können?

 

 

Hinweis:

HRblue Live-Session am 12.05.2022 zum Thema „HR Nachwuchs“

In der nächsten HRblue Live-Session diskutieren wir die HR Nachwuchssituation, Dringlichkeiten und Handlungsoptionen mit Vertreter:innen aus Unternehmen, Hochschulen, Verbänden und Medien.
Mehr dazu und Anmeldung

 

Kontakt:
Heike Gorges, Vorstand HRblue AG
Email schreiben

 

Weiterführende Links

HRblue WebsiteVakanzanfrageHR Stellenangebote

Executive SearchProfessional SearchHR Interim Management

 

 

Bildnachweis: Olivier Le Moal – shutterstock.com