Top Job-Trendstudie 2016 – Arbeitswelt im Umbruch – Von den erfolgreichen Pionieren lernen

Universität St. Gallen (Prof. Dr. H. Bruch, C. Block, J. Färber), 2016
25 Seiten, Deutsch

Geltungsbereich

Die Studie (durchgeführt im Zeitraum März – September 2015) basiert auf den Ergebnissen einer Befragung von HR-Verantwortlichen, sowie 19.884 Führungskräften und Mitarbeitern aus 92 Unternehmen im deutschsprachigen Raum.

Untersuchte Fragestellung

Die Studie untersucht, wie verbreitet moderne Arbeitsformen sind, welchen Erfolg die modernen Unternehmen mit ihren neuen Konzepten wirklich verzeichnen und welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, um in der neuen Arbeitswelt erfolgreich zu sein.

Inhalte/Trends

Die neuen Arbeitsformen wie: flexible Arbeitszeiten, Homeoffice, Desk Sharing, individualisierte Arbeit und virtuelle und fluide Teams sind noch nicht allzu stark verbreitet. Der Vergleich der Unternehmen mit einem hohen Anteil neuer Arbeitsformen und der mit einem niedrigen Anteil neuer Arbeitsformen zeigt positive Effekte auf die Leistungsfähigkeit des Unternehmens: Unternehmensleistung, Unternehmenswachstum und Return on Investment (ROI) sind höher. Die Studie zeigt auf, welche Voraussetzungen für den Erfolg der Einführung der neuen Arbeitsformen maßgeblich sind: Führung mit Vision und Inspiration, Vertrauenskultur, flexible Strukturen und Selbstkompetenz der Mitarbeitenden. Sind diese Erfolgsvoraussetzungen in Unternehmen wenig ausgeprägt, muss man beim Eintritt in die neue Arbeitswelt mit negativen Auswirkungen auf Performance, Innovation, Produktive Energie und Mitarbeiterbindung rechnen.

Bewertung

Sehr interessante Studie mit vielen differenzierten Erkenntnissen für Personalentscheider und Geschäftsführer, die die Einführung neuer Arbeitsformen in ihrem Unternehmen in Erwägung ziehen.

Link zur Studie

Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Change Management, Digitalisierung, Führung, HR, Trend abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.