Future Business: Unleashing Your Talent

IDC im Auftrag von Cornerstone OnDemand, 2017, 68 Seiten
Englisch

Geltungsbereich

Es wurden europaweit insgesamt 1.469 HR-Verantwortliche und Fachentscheider aus 14 verschiedenen Ländern in Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern befragt.

Untersuchte Fragestellung

Die Studie untersucht die aktuelle Situation und die Entwicklungen in europäischen HR-Abteilungen.

Inhalte/Trends

Die Studie ergab, dass HR Abteilungen in der DACH-Region im europäischen Vergleich oft sehr konservativ aufgestellt sind und dass vor allem bei dem Thema Digitalisierung weiterhin Handlungsbedarf besteht. Die Studienteilnehmer sind sich dieser Situation bewusst. 80% der Befragten gaben an, dass sie 2017 entweder bereits Anstrengungen unternommen hätten oder Konzepte planen, um den Sprung ins Informationszeitalter zu vollziehen. 61% der deutschen Studienteilnehmer geben an, dass sie auf einem guten Weg sind ihre Ziele hinsichtlich der digitalen Transformation zu erreichen. Die konservative Ausrichtung der deutschen HR-Landschaft drückt sich durch eine mangelnde Kooperation zwischen IT und HR aus. Nur 16% der Entscheider in Deutschland stimmen der Aussage zu, dass das Personalwesen gut mit der IT kooperiert. Weiterhin verdeutlicht die Studie, dass in der DACH-Region ein deutlicher Fokus auf administrativen und nicht auf strategischen, wertschöpfenden Aufgaben liegt.

Bewertung

Die Studie bietet einen europäischen Vergleich der HR-Abteilungen im Hinblick auf den Stand der Digitalisierung.

Link zur Studie

Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Digitalisierung, HR IT, Organisationsstruktur, Trend abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.