Digital Business Studie 2018

 In Agilität, Digitalisierung

MIT Sloan Management Review, Deloitte Insights, 2018, 33 Seiten
Englisch

Geltungsbereich

Weltweite Umfrage unter mehr als 4.300 Managern, Führungskräften und Analysten sowie 17 Interviews mit Führungskräften und Vordenkern.

Untersuchte Fragestellung

Die Studienteilnehmer wurden gebeten sich eine ideale Organisation vorzustellen, die digitale Technologien nutzt um Prozesse zu verbessern, Talente zu begeistern und neue wertschöpfende Businessmodelle zu entwickeln. Sie sollten dann ihr Unternehmen hiermit vergleichen und bewerten.

Inhalte/Trends

Laut Studienergebnissen beginnen viele etablierte Unternehmen, das Ausmaß des digitalen Umbruchs zu begreifen und entsprechend zu handeln. Unternehmen mit einem hohen digitalen Reifegrad zeichnet aus, dass sie nicht bloß digitale Leader in ihren Reihen haben, sondern solche auch aktiv selbst hervorbringen. Diese Vordenker und Führungskräfte sind entscheidend für die Zukunft des Unternehmens. Die Studie zeigt auch, dass die verschiedenen Hierarchieebenen diesen Prozess des Umbruchs unterschiedlich wahrnehmen. Während über die Hälfte der CEOs davon überzeugt sind, dass sie die Entscheidungsfindung nach unten verteilen, stimmen dem nur 1/3 der Direktoren und Abteilungsleiter zu. Als gravierendsten Unterschied zum traditionellen Geschäft wurde das Tempo genannt. Die Unternehmen müssen schneller handeln und reagieren als je zuvor, und oft sind die Strukturen und Prozesse dafür noch nicht agil genug. Weiterhin sagen die Studienteilnehmer, dass nur durch das Voranschreiten der digitalen Entwicklung des Unternehmens ein Experimentieren und Optimieren möglich ist um auf die digitale Transformation zu reagieren und die Entwicklung voranzutreiben.

Bewertung

Die internationale Studie bietet einen Einblick über den Stand des digitalen Reifegrad in Unternehmen und zeigt Maßnahmen auf um die Entwicklung weiter voranzutreiben.

Link zur Studie